Besucher kamen, sahen und schmeckten

Die vielen parkenden Autos zeigten es von weitem an, dass der "Apfeltag" bei der Mühle Idafehn gut besucht war. Der Verein "Appelhoff" aus Ostrhauderfehn hatte eine Apfelpresse aufgebaut und verkostete leckeren Apfelsaft. Für den interessierten Beobachter bestand bei tollem Herbstwetter neben dem Schaupressen auch die Möglichkeit für Auskünfte und Informationen hierzu.

Wer sich für alte ostfriesische Apfelsorten und deren Erhalt interessierte, war ebenfalls bei den Experten vom "Appelhoff" gut aufgehoben, die eine große Apfelsortenausstellung mit vielen Informationen aufgebaut hatten.

In der Teestube der Mühle sorgte der Hausfrauenverein Idafehn am Nachmittag u.a. mit verschiedenen Apfelkuchen für das leibliche Wohl.

Die Mühlenbäcker Stephan Czesnik und Manfred Hoek hatten mit ihrem Team altfriesischen Apfelkuchen im Steinofen gebacken. Daneben gab es zum letzten Mal in diesem Jahr wieder Mühlenbrot und Krintstuten. Die Vorstandsfrauen des Möhlenkring hatten verschiedene Sorten Apfelmarmelade und –gelee zubereitet.

 

Chronik der Mühle

Kurz notiert

  • Samstag, 21 Juli 2018

    Die Idafehntjer Schützen ermitteln ihre neuen Majestäten. Begonnen wird um 19 Uhr auf dem Festplatz am Idasee.
  • Samstag, 16 Juni 2018

    Ab 20 Uhr beginnt das "Open Air am Idasee". Die Partyband "Livetime" wird aufspielen. Tickets gibt es an der Abendkasse.
  • Sonntag, 10 Juni 2018

    Unter dem Motto "Kreativität kennt keine Grenzen" wird von 14 bis 17 Uhr im Sonnenhaus Idafehn eine kleine Ausstellung eröffnet. Sie ist in Kooperation der Senioren und Betreuerinnen des Sonnenhauses und der Künstlerin Anja Leising entstanden. Anschließend sind die Werke zu den Besucherzeiten zu sehen.

Kurz notiert Archiv

Go to top