Trockenes Wetter hielt sich lange

29.05.2016: Auch wenn der Wetterbericht viel Regen für den Mai-Backtag vorhergesagt hatte, so blieb es bis zum späten Nachmittag trocken. Vielleicht war es der Wetterprognose geschuldet, dass bereits am Vormittag sehr viele Besucher den Weg zur Mühle Idafehn fanden.

Bereits in den frühen Morgenstunden begann Mühlenbäcker Stephan Czesnik mit seinem Team im Steinofen in mit dem Backen von Mühlenbrot und Krintstuten, welche sich ab dem Vormittag reger Nachfrage erfreuten.

Im Rahmen des Backtages lud das Weinhaus Villa Vino aus Bingen am Rhein zu einer Weinprobe ein.

Im Erdgeschoss des Packhauses konnte die neue heimatkundliche Fotoausstellung zum Thema „Als der Wind noch das Korn mahlte - 125 Jahre Mühle Idafehn“ besichtigt werden. Begleitend zur Ausstellung wurde eine Chronik zur Geschichte der Mühlen von Idafehn, Holterfehn und Rinzeldorf vom Möhlenkring Idafehn herausgegeben.

Die Frauen des Hausfrauenvereins Idafehn sorgten am Nachmittag mit Tee, Kaffee und leckerem selbstgebackenem Kuchen wieder für das leibliche Wohl.

Da fast die ganze Zeit ausreichendem Wind wehte, drehten sich die Flügel der Windmühle und etliche Besucher besichtigten das Innere des Galerieholländers.

Weitere Fotos sind auf der Facebook-Seite unter "Möhlenkring Idafehn" zu finden.

Chronik der Mühle

Kurz notiert

  • Sonntag, 18 Februar 2018

    Das Wohn- und Pflegeheim Sonnenhaus Idafehn lädt in der Zeit von 11.30 bis 14.00 Uhr zu seinem traditionellen Grünkohlessen (mit Pinkel, Mettwurst und Kassler) ein. Für Kinder gibt es Pommes frites. Der Erlös geht diesmal an "Leukin". Gruppen ab 4 Personen sollten einen Tisch reservieren (Tel. 04952-826780).
  • Donnerstag, 08 Februar 2018

    In der Zeit von 13.30 bis 15.00 Uhr hat die Kleiderkammer der evangelischen Kirchengemeinde Idafehn im Paul-Schneider-Gemeindehaus geöffnet. Dringend gesucht werden Baby- und Kinderkleidung, Kinderwagen, Kindertisch, Bettwäsche.
  • Samstag, 20 Januar 2018

    Die Mitglieder des Arbeitskreises „Familiengeschichtliche Heimatforschung im Overledingerland" befassen sich ab 14.30 Uhr im Alten Fehnhaus, 1.Südwieke 41 in Ostrhauderfehn mit regionaler Geschichte. Interessierte sind herzlich willkommen. (Kontakt: Frank Groeneveld; siehe auch www.Overledinger-Geschichte.de)

Kurz notiert Archiv

Go to top