Bogenschützen zeigten ihr Können

31.07.2016: Das Sauerland, Berlin, Wuppertal oder Bochum waren nur einige der Heimatorte, aus denen am vergangenen Sonntag Besucher zum Backtag bei der Mühle Idafehn kamen. Die Urlauber erkundigten sich interessiert bei den im Mühlenhof anwesenden Mitgliedern des Bogensportclubs von der Roten Riede über deren Hobby. Einige Mutige griffen auch selbst zum Sportbogen, mit dem sie nach fachgerechter Einweisung durch die Bogensportler ein paar Schüsse auf eine Zielscheibe abgaben (siehe Foto).

Natürlich gab es wieder Mühlenbrot und Krintstuten, welche der Mühlenbäcker Stephan Czesnik mit seinem Team frühmorgens im Steinofen des Galerieholländers gebacken hatte und sich reger Nachfrage erfreute.

Im Rahmen des Backtages konnte auch die heimatkundliche Fotoausstellung „Als der Wind noch das Korn mahlte“ über die Geschichte der Mühlen in Idafehn, Holterfehn und Rinzeldorf im Packhaus der Mühle besichtigt werden.

Die Frauen des Hausfrauenvereins Idafehn und Umgebung sorgten am Nachmittag mit Tee, Kaffee und selbstgebackenem Kuchen für das leibliche Wohl.

Chronik der Mühle

Kurz notiert

  • Donnerstag, 31 Dezember 2020

    Am 31.12.2020 lädt die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Idafehn ab 17 Uhr zur Jahresschlußandacht mit Jahresrückblick unter Coronabedingungen in die Friedenskirche Idafehn ein. Die Kirchengemeinde teilt mit, dass die Anmeldungen bereits abgeschlossen sind. Der Gottesdienst soll aber live im Internet auf dem Youtubekanal der Kirche übertragen werden.
  • Dienstag, 10 November 2020

    Der Anzeiger für das Oberledingerland vom Montag, 10.November 1930 berichtete folgendes: "Idafehn. Heute feiert Kolonist Berend Hoppmann sen. seinen 90.Geburtstag unter großer Anteilnahme der ganzen zahlreichen Familie und der Nachbarn. Der Jubilar sowohl seine 82jährige Ehefrau Engelina geb. Müntinga erfreuen sich noch voller Rüstigkeit und Frische. Hauptlehrer Hayen war heute…
  • Sonntag, 13 September 2020

    In der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Idafehn-Strücklingen-Ramsloh wird ab 9.30 Uhr unter Beachtung der Coronabedingungen ein Festgottesdienst zur Jubelkonfirmation gefeiert. Nach dem Gottesdienst gibt es ein gemeinsames Mittagessen im Hotel Meyerhoff, Teetrinken mit einem anschließenden Austausch von Erinnerungen.

Kurz notiert Archiv

Go to top