Sütterlinschrift schreiben und lesen lernen in der Mühle Idafehn

Oma und Opa konnten sie noch, die gute alte Sütterlinschrift. Die Generation, die es in der Schule gelernt hat, gibt es nicht mehr. Aber es gibt immer noch Schätzchen in Sütterlin, z. B. geerbte Feldpostbriefe oder Poesiealben und Kochbücher. Weiterhin interessieren sich immer mehr Menschen für ihre Wurzeln und betreiben Ahnenforschung. Auch hierbei stößt man irgendwann an seine Grenzen, weil die alten Einträge in Sütterlinschrift geschrieben wurden.

Daher bietet der Verein „Overledinger Geschichte e.V." einen Sütterlinkurs in der Mühle Idafehn an. Für die Kursleitung konnte Andrea Mohrhusen gewonnen werden, die seit Jahren entsprechende VHS-Kurse, Grundschulprojekte usw. durchführt.

Im Kurs wird ganz von vorn begonnen und Sütterlin von der Pike auf gelernt. An zwei Vormittagen werden die Kenntnisse in Sütterlinschrift vermittelt, dabei wechseln sich Schreib- und Leseübungen ab.

Der Kurs wird 32 Euro pro Person (inklusive Material) kosten, und am 10.02.und 24.02.18 von 10.00 - 14.00 Uhr in der Mühle in Idafehn stattfinden.

Anmeldung bei Heiner Hülsebusch unter Tel. 04952 – 99 40 73 bis spätestens 08.02.2018

 

Das Foto zeigt einen Eintrag aus dem Posiealbum von Hinrika Löning, geb. Spieker. Dies Gedicht wurde von ihrem Lehrer Bertus Pfeiffer aus Holterfehn 1927 eingetragen.

Chronik der Mühle

Kurz notiert

  • Samstag, 04 April 2020

    Erstmalig in der Vereinsgeschichte konnte der Schützenverein „Eiche" Idafehn einen Kreiskönig stellen. Bei dem Wettkampf, an dem alle Könige des Kreisverbandes „Bund der Overledinger Schützen" teilnahmen, wurden ein Probe- und zwei Wettkampfschüsse abgegeben. Dem Idafehner Schützenkönig August Hippe gelang es, zwei gut plazierte Zehnen zu schießen. Damit konnte er seine…
  • Samstag, 04 April 2020

    Bis auf den letzten Platz besetzt war der Saal in der Gaststätte Harms-Focken beim Winterfest des TSV Idafehn. Nach einem zünftigen Grünkohlessen wurden mit Fritz Laaken, Hermann Seehawer und Karl Schilder einige verdiente TSV-Mitglieder vom Vorsitzenden Johann Weers in einer Tanzpause geehrt. Die ersten Preise der Tombola gewannen Lieselotte Heyenga…
  • Samstag, 04 April 2020

    Über ein besonderes Weihnachtsgeschenk freute sich Maria Weiert aus Idafehn an Heiligabend 1994. Damals erhielt sie nach 10 Jahren wieder einen Besuch von ihrer Tochter Mina und deren Mann Remmer Jacobs aus Australien. Mina wurde in Idafehn geboren, wuchs hier mit vier Geschwistern auf, absolvierte die Volksschule und wurde von…

Kurz notiert Archiv

Go to top