Historische Wanduhr für Möhlenkring Idafehn

Eine vorweihnachtliche Bescherung gab es kürzlich für den Möhlenkring Idafehn. Egon Buß, Ur-Enkel des ehemaligen Idafehner Schmiedes Johann Bürjes und dessen Ehefrau Anna, geb. Rosenbroek, übergab eine historische Wanduhr an die Vorstandsmitglieder Frank Groeneveld, Böde Busboom und Henry Straatmann.

Diese Uhr war ein Geschenk zur grünen Hochzeit des Schmiedemeisters Bürjes im Jahre 1885. Johann Bürjes wurde 1860 in Stickhausen-Velde geboren, arbeitete mehrere Jahre lang in Verden und ließ sich um 1896 mit einer eigenen Schmiede in Idafehn nieder. Das Ehepaar Bürjes hatte 12 Kinder. Die Wanduhr wechselte später in den Haushalt der Tochter Annette Bürjes, welche den Schiffer Ubbo Meyerhoff in Holterfehn heiratete. Sie wiederum gab die Uhr an ihren Enkel Egon Buß weiter, der heute in Elisabethfehn wohnt.

Egon Buß nahm Kontakt zum Vorsitzenden des Möhlenkring Idafehn, Frank Groeneveld, auf und fragte an, ob Interesse an einer historischen Wanduhr bestehen würde. Damit stieß er auf offene Ohren. Im Rahmen einer Teestunde bedankte sich der Möhlenkring für dieses besondere Exponat mit einem Präsent. Die Wanduhr wurde bereits im Packhaus der Mühle aufgehängt, wo die Besucher der Teestube sie zukünftig sehen können.

Zum Foto: Frank Groeneveld, Egon Buß, Böde Busboom und Henry Straatmann (v.l.) bei der Übergabe der 134 Jahre alten Wanduhr des Schmiedemeisters Johann Bürjes.

Chronik der Mühle

Kurz notiert

  • Samstag, 07 März 2020

    Der Premiere ihres Theaterstückes „Superhelden sünd ok blot Minschen" fiebern die „Schützenhuus Spölers" entgegen. Start ist am Samstag, 7.März ab 19.30 Uhr. Gezeigt wird das Stück im Saal der ehemaligen Gaststätte "Lindenkrug" (Meinders), Idafehn-Nord 102, Ostrhauderfehn. Die Gruppe tritt bis zum 28.März mehrmals auf. Der Vorverkauf beginnt ab 01.02.2020 bei…
  • Donnerstag, 05 März 2020

    Der Hausfrauenverein Idafehn und Umgebung lädt ab 20 Uhr zum Klönabend in die Mühle Idafehn ein. Interessierte sind willkommen.
  • Samstag, 15 Februar 2020

    Die Mitglieder des Arbeitskreises „Familiengeschichtliche Heimatforschung im Overledingerland" befassen sich ab 14.30 Uhr im Alten Fehnhaus, 1.Südwieke 41 in Ostrhauderfehn mit regionaler Geschichte. Im Laufe des Nachmittages wird Heiner Hülsebusch aus den "Erzählungen einer Langholterin" berichten. Interessierte sind herzlich willkommen.

Kurz notiert Archiv

Go to top