Schützenfest Idafehn 2020 fällt wegen Corona aus

Traditionell wird am ersten August-Wochenende in Idafehn das Schützenfest gefeiert. Auch hier hat sich die Corona-Pandemie ausgewirkt und zu einer Absage geführt. Das Idafehntjer Königshaus hat folgende Mitteilung herausgegeben:

„Liebe Bogengemeinschaften und Unterstützer*innen des Schützenvereins „Eiche" Idafehn,

nun wäre es eigentlich wieder so weit und wir würden uns als Verein und Dorfgemeinschaft zusammen auf unser jährliches Schützenfest vorbereiten. Doch so, wie wir es kennen, kann es dieses Jahr nicht stattfinden- es muss leider ausfallen.

Unser Königshaus bleibt eine weitere Amtszeit aktiv und freut sich, unter den gegebenen Umständen, auf ein weiteres Jahr mit und für Euch.

Auf diesem Weg möchten wir uns für die tolle Unterstützung, denn darauf hätten wir sicherlich auch in diesem Jahr wieder bauen können, bedanken. Bitte gebt unseren Dank an alle weiter, die zusammen mit uns dem nächsten Fest entgegenfiebern.

Wir freuen uns auf Euch und Eure Unterstützung, auf dass wir hoffentlich nächstes Jahr in einem toll geschmückten Idafehn gemeinsam feiern können.

Bleibt Gesund!

Für den Schützenverein „Eiche" Idafehn

Thomas Plaisier (König, 2019/2020/2021)"

Chronik der Mühle

Kurz notiert

  • Sonntag, 13 September 2020

    In der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Idafehn-Strücklingen-Ramsloh wird ab 9.30 Uhr unter Beachtung der Coronabedingungen ein Festgottesdienst zur Jubelkonfirmation gefeiert. Nach dem Gottesdienst gibt es ein gemeinsames Mittagessen im Hotel Meyerhoff, Teetrinken mit einem anschließenden Austausch von Erinnerungen.
  • Samstag, 18 Juli 2020

    Der Anzeiger für das Oberledingerland vom 08.März 1930 berichtete folgendes: „Idafehn. Hier feierten gestern Hermann Peper und Ehefrau Talena geb. Deichmann in körperlicher und geistiger Rüstigkeit ihre Goldene Hochzeit. Die Bevölkerung nahm regen Anteil an diesem seltenen Fest. Morgens 8 Uhr leitete Nachbar Brunken eine schöne und exakte Flaggenparade mit…
  • Samstag, 18 Juli 2020

    Der Anzeiger für das Oberledingerland vom Montag, 12.Mai 1930, berichtet, dass die Oldenburger Lichtspiele im Schleusenhaus Idafehn, in Saal von Arnold Cramer am 14.Mai ein Gastspiel mit einem großen Lustspiel- und Sensationsprogramm geben werden. Gezeigt wird der „zwergfellerschütternde" Kinofilm „Pat und Patachon auf dem Pulverfaß". Außerdem gelangen zwei spannende Wildwestfilme…

Kurz notiert Archiv

Go to top