Klönabend "150 Jahre Idafehn" stieß auf Interesse

20.11.2014: 150 Jahre ist es her, dass im Moorgebiet zwischen der Domäne des Johanniterklosters Bokelesch und Potshausen der Ledadeich für die Anlegung des Idafehnkanals (bis 1893 „Westcanal“) durchstochen wurde. Dies nahm der Möhlenkring Idafehn zum Anlass einen Klönabend im Packhaus der Mühle Idafehn zu veranstalten.

Die Entwicklung des Fehnortes von den Zeiten der ersten Fehnkolonisten bis in die Gegenwart stellte Heimatforscher Frank Groeneveld in einem bebilderten Vortrag den rund 50 Besuchern dar. Dabei erinnerte er an manche Begebenheiten und etliche bekannte Persönlichkeiten des ostfriesische-oldenburgischen Fehns. So manches Mal war beim Anblick eines Fotos der Satz "Weißt Du noch..." zu hören. Einige bislang nicht bekannte Personen auf den abgebildeten Fotos konnten sogar namentlich bestimmt werden.

Das obige Postkartenfoto zeigt die Ortsmitte Idafehns mit Mühle, Schleusenhaus (ehemals Gaststätte Arnold Cramer, heute Jansen), Kanal und Klappbrücke.

Chronik der Mühle

Kurz notiert

  • Samstag, 21 Juli 2018

    Die Idafehntjer Schützen ermitteln ihre neuen Majestäten. Begonnen wird um 19 Uhr auf dem Festplatz am Idasee.
  • Samstag, 16 Juni 2018

    Ab 20 Uhr beginnt das "Open Air am Idasee". Die Partyband "Livetime" wird aufspielen. Tickets gibt es an der Abendkasse.
  • Sonntag, 10 Juni 2018

    Unter dem Motto "Kreativität kennt keine Grenzen" wird von 14 bis 17 Uhr im Sonnenhaus Idafehn eine kleine Ausstellung eröffnet. Sie ist in Kooperation der Senioren und Betreuerinnen des Sonnenhauses und der Künstlerin Anja Leising entstanden. Anschließend sind die Werke zu den Besucherzeiten zu sehen.

Kurz notiert Archiv

Go to top