Klönabend "150 Jahre Idafehn" stieß auf Interesse

20.11.2014: 150 Jahre ist es her, dass im Moorgebiet zwischen der Domäne des Johanniterklosters Bokelesch und Potshausen der Ledadeich für die Anlegung des Idafehnkanals (bis 1893 „Westcanal“) durchstochen wurde. Dies nahm der Möhlenkring Idafehn zum Anlass einen Klönabend im Packhaus der Mühle Idafehn zu veranstalten.

Die Entwicklung des Fehnortes von den Zeiten der ersten Fehnkolonisten bis in die Gegenwart stellte Heimatforscher Frank Groeneveld in einem bebilderten Vortrag den rund 50 Besuchern dar. Dabei erinnerte er an manche Begebenheiten und etliche bekannte Persönlichkeiten des ostfriesische-oldenburgischen Fehns. So manches Mal war beim Anblick eines Fotos der Satz "Weißt Du noch..." zu hören. Einige bislang nicht bekannte Personen auf den abgebildeten Fotos konnten sogar namentlich bestimmt werden.

Das obige Postkartenfoto zeigt die Ortsmitte Idafehns mit Mühle, Schleusenhaus (ehemals Gaststätte Arnold Cramer, heute Jansen), Kanal und Klappbrücke.

Chronik der Mühle

Kurz notiert

  • Sonntag, 18 Februar 2018

    Das Wohn- und Pflegeheim Sonnenhaus Idafehn lädt in der Zeit von 11.30 bis 14.00 Uhr zu seinem traditionellen Grünkohlessen (mit Pinkel, Mettwurst und Kassler) ein. Für Kinder gibt es Pommes frites. Der Erlös geht diesmal an "Leukin". Gruppen ab 4 Personen sollten einen Tisch reservieren (Tel. 04952-826780).
  • Donnerstag, 08 Februar 2018

    In der Zeit von 13.30 bis 15.00 Uhr hat die Kleiderkammer der evangelischen Kirchengemeinde Idafehn im Paul-Schneider-Gemeindehaus geöffnet. Dringend gesucht werden Baby- und Kinderkleidung, Kinderwagen, Kindertisch, Bettwäsche.
  • Samstag, 20 Januar 2018

    Die Mitglieder des Arbeitskreises „Familiengeschichtliche Heimatforschung im Overledingerland" befassen sich ab 14.30 Uhr im Alten Fehnhaus, 1.Südwieke 41 in Ostrhauderfehn mit regionaler Geschichte. Interessierte sind herzlich willkommen. (Kontakt: Frank Groeneveld; siehe auch www.Overledinger-Geschichte.de)

Kurz notiert Archiv

Go to top